Über uns


Die vor 50 Jahren gebaute Orgel der Stiftkirche Freckenhorst hat in den letzten Jahren unter Temperaturschwankungen, Staubablagerungen Feuchtigkeit im Kirchenraum stark gelitten und ist zunehmend schwerer spielbar geworden. Um das Instrument vor dem Verfall zu retten und ein Renovierungs-Konzept zu erarbeiten, wurde am 09.12.1014 der „Orgelbauverein St. Bonifatius Freckenhorst e.V.“ gegründet.

Ziel des Vereins ist ein Orgel-Neubau unter Verwendung der noch nutzbaren Bauteile und Pfeifen der bisherigen Orgel. Dabei soll auch eine klangliche Verbesserung durch Vorziehen des Instruments in den Kirchenraum erreicht werden.

Um das Anliegen des Vereins der Kirchengemeinde und darüber hinaus allen Bürgern unserer Stiftstadt nahe zu bringen, wurden zahlreiche Aktivitäten durchgeführt. Die musiktreibenden Vereine unseres Ortes und aus der Umgebung haben sich mit Benefiz-Konzerten beteiligt. Im Jahr 2017 wird zudem eine große Orgelbau-Lotterie durchgeführt. Alle Termine sind in unserem „Kalender“ aufgeführt.

Wir freuen uns, dass am 01.April 2017 unsere neue Stifts-Kantorin, Agata Lichtscheidel, ihren Dienst antritt.
Der erhebliche finanzielle Aufwand für das Projekt kann nur unter Beteiligung vieler Beteiligter gestemmt werden.

Der Orgelbauverein freut sich über jedes neue Mitglied, über Spenden (gerne stellen wir Spendenbescheinigungen aus), die Übernahme von Orgelpatenschaften und den Besuch von Konzerten und Führungen.
Den Stand unserer Spenden- und Mitglieds-Konten finden Sie unter „Spenden“. Weitere Informationen liegen im Turm unserer Kirche aus. Die Mitglieder des Vorstandes stehen für Gespräche über das Projekt gern zur Verfügung.

Wir ziehen jetzt alle Register und „lassen Kirche klasse klingen“.

Vorstand des Orgelbauvereins St. Bonifatius Freckenhorst e.V. (es fehlt August Finkenbrink)

Vorstand des Orgelbauvereins St. Bonifatius Freckenhorst e.V. 

  • dritte Reihe von links: Heiko Villwok (Beisitzer), Michael Zanke (Beisitzer), Timo Brunsmann (Kassierer)
  • zweite Reihe von links: Michael Krass (Beisitzer), Elisabeth Poppenborg (Schriftführerin), Wilma Richter (Beisitzerin), Thomas Dinkela (Beisitzer)
  • erste Reihe von links: Heinrich Hünning (Referent für Kultur), Julian Schulze Wartenhorst (2. Vorsitzender), Hermann Flothkötter (1. Vorsitzender), Jan-Bernd Lammers (2. Vorsitzender), Dr. Gunter Tönne (Referent für Öffentlichkeitsarbeit)
  • es fehlt: August Finkenbrink (Referent für Orgelbaufragen), Pfarrdechant Manfred Krampe (Beisitzer)